Zurück

Roggenbrot


Roggenbrot

Inhaltsstoffe:

Roggenvollkornmehl (100%), Meersalz, Sauerteig

Gewicht: 1000g, Kastenbrot

Backtage: jeden Tag ausser Mittwochs

Roggen ist neben Weizen das wichtigste Brotgetreide. Es wird hauptsächlich in Ländern mit kühlerem Klima angebaut.

Roggen lässt sich nur mit Säuerung zu Broten verbacken. (Wir verwenden Natursauerteig) Das liegt daran, daß das Roggenmehl weniger Stärke als Weizenmehl enthält, dafür mehr Eiweißstoffe, mehr sogenannte "Schleimstoffe" und Enzyme. Im enzymreichen Roggenmehl würde die Stärke von eben diesen Enzymen zu sehr abgebaut, um ein Brot zu ergeben. Durch die Säuerung werden die Enzyme gebremst und es ist genug Stärke da, um eine Brotkrume zu bilden.

Die Säuerung mit Sauerteig hat noch mehr Vorteile: Die Bestandteile des Mehls quellen im Sauerteig optimal und werden während der Versäuerung mit Milchsäurebakterien aufgeschlossen. Sauerteig herzustellen ist zwar mehr Arbeitsaufwand, aber die Brote sind saftiger, aromatischer und halten sich länger frisch, als wenn man künstliche Säuerungsmittel verwenden würde.

Die Ballast- und Schleimstoffe des Roggens sind besonders wertvoll für die Ernährung. Die Ballaststoffe sind unverdaulich, regen aber im Körper die Bildung von Verdauungssäften an, fördern die Darmtätigkeit und binden giftige Stoffe zur Ausscheidung.

Die schalennahen Teile des Roggenkorns beinhalten viele "sekundäre Pflanzenstoffe". Zum Beispiel sind das Schutz- und Wachstums-Substanzen der Pflanze. Diese können mit Hilfe der Darmflora in biologisch aktive Stoffe umgewandelt werden, die gesundheitsfördernde Aspekte haben.



Zurück
Die Backstube Vollkornbäckerei GmbH, Wassertorstr. 2, 10969 Berlin. Öko-Kontrollstelle: DE-ÖKO-037
St-Nr.: 370 260 308 18, Finanzamt für Körperschaften Berlin
Impressum + Datenschutz